6. Int. Bodensee-Open 2020

Grand Hotel Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 2

Genießen sie das urbane Flair der Landeshauptstadt Bregenz zum Shoppen oder mit seinem vielfältigen Kulturangebot,

den Hausberg Pfänder, die Bodenseeschifffahrt oder die attraktiven Angebote der Region (Foto von Curt Huber)

Aktuelles

Beachten sie das täglich aktualisierte Turnier-Bulletin (siehe Menü rechts)

Fotos von den Turniertagen finden sie ebenfalls im Menü rechts.

Für Analysen ist das Klubheim täglich ab 18.30 Uhr geöffnet.

5. Int. Bodensee-Open 2019

Bürgermeister DI Markus Linhart begrüßte die Teilnehmer und fand wie immer die richtigen Worte Bregenz mit all seiner Vielfalt zu präsentieren (diesmal in Englisch). 

Bürgermeister DI Markus Linhart (rechts im Bild) und der zweite Obmann des Schachklub Bregenz 1920, Dr. Ludwig Weh bei der Eröffnung.

Auch der Direktor des "Grand Hotel" Bregenz ließ es sich nicht nehmen seine Gäste persönlich zu begrüßen.

Mit wenig Verspätung gab dann Turnierleiter IA Ing. Albert Baumberger das Turnier zur ersten Runde frei.

Int. Bodensee-Open 2019

135 Teilnehmer aus 13 Nationen messen sich im 5. Int. Bodensee-Open.

Neben den fünf anwesenden Großmeistern sind aber auch einige starke IM´s wie etwa Jesper Sondergaard Thybo (DEN, 2523) oder der zweifache Staatsmeister IM Georg Fröwis (Hohenems, 2442) im Spitzenfeld zu erwarten.

Int. Bodensee-Open 2018

GM Roeland Pruijssers (NED 2519) gewinnt die Spitzenpaarung der Schlussrunde und holt sich damit den Turniersieg mit 7,5 Punkten vor GM Leonid Milov (GER 2453) und dem langzeit führenden IM Thomas Henrichs (GER 2467) die ebenso wie IM Ivajlo Enchev (BUL 2492)  jeweils 7,0 Punkte erreichen.

vlnr.:

2. GM Leonid Milov, Sieger GM Roeland Pruijssers, 3. IM Thomas Henrichs

Int. Bodensee-Seniorenopen 2019

Eine starke Besetzung mit vier IM´s und zudem WGM Tamara Vilerte (LAT) und WFM Mira Kirzek (GER) versprechen einiges an Spannung über die 7 Runden bei dem 53 Teilnehmer starken Feld bei den Senioren.

 

Int. Bodensee-Seniorenopen 2018

IM Evgenij Kalegin (RUS 2418) gewinnt mit 7 Pkt. aus eben so vielen Runden mit 100% und einer Eloperformance von 2873!

Mit 1,5 Punkten Rückstand folgt der dreifache Sieger IM Henryk Dobosz (POL/Bregenz 2400) vor GM Yair Kraidman (ISR 2254) der ein Feld von neun SpielerInnen mit je 4,5 Punkten anführt.

Beste Dame im Feld ist schon beinahe traditionell WGM Tamara Vilerte (LAT 1976).

vlnr.

IM Henryk Dobosz

IM Evgenij Kalegin

GM Yair Kraidman

Sieger IM Evgenij Kalegin mit Turnierleiter IA Ing. Albert Baumberger und im Hintergrund IA Stephan Hofer